Hochzeitsvideo

Hochzeitsvideo: Emotionale Momente der Trauung für die Ewigkeit einfangen

Pin It

Viele Brautpaare wollen am liebsten jede Sekunde ihres Hochzeitstages für immer festhalten. Ein Hochzeitsvideo hilft dabei, die Highlights der Trauung für die Ewigkeit zu bewahren. Darauf solltet ihr bei der Auswahl eines Videografen achten.

Hochzeiten leben von ihren emotionalen Momenten, von den Freudentränen, den großen Umarmungen und kleinen Gesten. Wie könnte man all das besser festhalten, als mit einem Hochzeitsvideo? Diesen Gedanken hegen immer mehr Brautpaare und engagieren deshalb neben einem Hochzeitsfotografen auch ein professionelles Filmteam für ihre Trauung. Ursprünglich stammt die Tradition, die eigene Hochzeit mit einer Videokamera festzuhalten, aus den USA. Was dort ein Must-have auf jeder Hochzeit ist, schwappt langsam auch über den großen Teich nach Europa und wird hierzulande immer beliebter. Ein Hochzeitsvideo kann dabei verschiedene Formen annehmen – vom Langspielfilm bis hin zur kurzen Highlight-Story.

Hochzeitsvideo
Wenn ihr eure Hochzeitsreportage aus Bildern noch erweitern möchtet, ist ein Hochzeitsvideo die ideale Lösung. ©iStock/magical_light

Ein Hochzeitsvideos transportiert mehr Emotionen als Hochzeitsbilder

Im Gegensatz zu Fotografien haben Hochzeitsvideos den Vorteil, dass sie Emotionen noch authentischer transportieren können. Die meisten Videos von einer Hochzeit werden von den Produzenten mit Musik hinterlegt und wirken dadurch noch ergreifender.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SIMONE GAVARDI WED STORIES (@sgwedstories) am


Je nachdem, welches Format und welche Länge ihr für euer Hochzeitsvideo wählt, ist dieses eine tolle Zusammenfassung eurer Trauung. An einem Video von wenigen Minuten könnt ihr euch im Nachhinein mit Freunden und Familie immer und immer wieder erfreuen – ohne stundenlang Fotos durchzublättern.

Tipp: Lasst euch von dem Videografen auch kurze Clips für Social Media liefern. So könnt ihr euren großen Tag auch mit euren Followern in den sozialen Netzwerken teilen. So machen es auch Stars wie Mario Götze.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MARIO GÖTZE (@mariogotze) am


Hochzeitsvideos sind selten nur eine Nacherzählung des Hochzeitstages. Gut gemachte Clips werfen durch kreativ gesetzte Schnitte noch einmal einen ganz neuen Blick auf die Ereignisse. So können sie auch die Menschen später begeistern, die selbst Teil der Hochzeit waren.

Hochzeitsvideo: Das solltet ihr bei der Planung beachten

Ein Hochzeitsvideo erfordert Planung im Voraus. Zunächst muss schließlich überhaupt jemand gefunden werden, dem man die eigenen Hochzeit gerne vor die Linse geben will. Die Verantwortlichen für das Hochzeitsvideo begleiten euch in der Regel euren ganzen Hochzeitstag über – vom Styling über die Zeremonie bis hin zum Hochzeitstanz und dem krönenden Abschluss, wie etwa einem Hochzeitsfeuerwerk. Diese Dinge solltet ihr als Brautpaar bei der Planung eures Hochzeitsvideos unbedingt beachten:

Art und Umfang des Hochzeitsvideos

Überlegt euch im Voraus gut, welchen Stil und Umfang euer Hochzeitsvideo haben soll. Wünscht ihr einen modernen oder romantischen Look? Wenn ihr eine Vintage-Hochzeit plant, sollte natürlich auch das Video einen ähnlichen Retro-Charme versprühen. Soll es sich um einen kurzen Clip aus ausgewählten Highlights handeln oder wollt ihr eine umfangreiche Dokumentation eures gesamten Hochzeitstages? Möchtet ihr, dass bereits beim Styling gefilmt wird oder nur während der Hochzeitsfeier?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ANDREA PION (@asliceopi) am

Filmqualität und Equipment

Achtet bei der Suche nach einem Videografen auch auf die Technik mit der das Hochzeitsvideo entstehen soll. HD-Videos sind heute Standard, eine geringere Qualität sollte euer Video nicht unbedingt aufweisen. Außerdem ist die Audio-Qualität entscheidend. Wollt ihr Interviews in euer Video integrieren? Dann solltet ihr über eine Verkabelung mit Audio-Equipment oder hochwertige Mikrofone nachdenken.

Hochzeitsvideo
Wenn ihr euch Interviews in eurem Hochzeitsvideo wünscht, solltet ihr mit dem Film-Team eurer Wahl über Mikrofone sprechen. ©iStock/webphotographeer

Auftreten und Verhalten des Videografen

Gibt es einen bestimmten Dresscode bei eurer Hochzeit? Dann solltet ihr nicht vergessen, auch das zuständige Filmteam eures Hochzeitsvideos darüber zu informieren! Darüber hinaus sind für einige Filmmotive vorab Absprachen nötig. Oft ist sind Filmaufnahmen während eines Gottesdienstes problematisch. Findet die Trauung in einer Kirche statt, solltet ihr unbedingt vorab mit dem zuständigen Priester darüber Rücksprache halten, was geht und was nicht.

Tipp: Trefft euch vor eurer Hochzeit auch mindestens einmal persönlich mit dem Videografen beziehungsweise dem Filmteam. So habt ihr die Möglichkeit, euch vor der Hochzeit kennenzulernen – und zu überprüfen, ob es einen guten Draht zwischen euch gibt.

Hochzeitsvideo
Je nach Wunsch kann euch ein Video-Team bereits beim Styling am Hochzeitstag begleiten. ©iStock/Matic Grmek

Hochzeitsvideo: Die Postproduktion

Für die Produzenten eures Hochzeitsvideos beginnt die Hauptarbeit erst nach eurer Hochzeit. Oft warten auf sie viele Stunden für den Videoschnitt, die Bildbearbeitung und Vertonung. Erst im Anschluss könnt ihr euer Hochzeitsvideo selbst bestaunen. Man rechnet mit rund einer Stunde Arbeit an einer Minute Film. Der Bearbeitungsaufwand für ein 15-minütiges Video beträgt demnach etwa 15 Stunden. Die Produktionszeiten hängen in der Regel vom gewünschten Umfang aber auch von der Auslastung der Videografen ab. Sprecht unbedingt im Voraus mit dem Produktions-Team über die erwartete Dauer, bis euer Video fertig ist.

Tipp: Du suchst noch Ideen für deine Hochzeit? Hier gibt es Inspirationen.

Was kostet ein Hochzeitsvideo?

Ähnlich wie die Produktionszeit variieren auch die Kosten für ein Hochzeitsvideo stark. Auch hier hängt der Preis besonders vom gewünschten Umfang ab. So gibt es einige Videos schon ab mehreren hundert Euro, während die Grenze nach oben offen ist. Ein Kostenvoranschlag sollte dieses Rätsel vor jeder Buchung eines Filmteams lösen – und gibt euch die Sicherheit, dass mit eurem fertigen Hochzeitsvideo keine bösen Überraschungen auf euch warten.

Headerbild: ©iStock/stock_colors