hochzeitspaar prinzessinnenhochzeit

So planst du eine märchenhafte Prinzessinnenhochzeit

Pin It

Du träumst seit deiner Kindheit von einer großen Prinzessinnenhochzeit mit einem opulenten Kleid, Pferdekutsche, Ballsaal und dem schönen Prinzen an deiner Seite? Hier erfährst du, wie du eine richtige Märchenhochzeit auf die Beine stellen kannst, an die du dich ein Leben lang erinnern wirst.

Heiraten wie Cinderella – für viele Frauen ist das seit ihrer Kindheit die absolute Wunschvorstellung, wenn sie an ihre eigene Hochzeit denken. Und warum auch nicht? Schließlich soll dieser besondere Tag unvergesslich sein. Mit etwas Planung, Liebe zum Detail und dem richtigen Hochzeitskleid steht einer Prinzessinnenhochzeit nichts im Wege. Und den Prinzen an deiner Seite hast du ja ohnehin schon gefunden!

Wichtige Aspekte für eine Prinzessinnenhochzeit:

  • ein üppiges Brautkleid
  • eine besonders romantisch-märchenhafte Location – im Idealfall eine Burg oder ein Schloss
  • eine Kutsche für das Brautpaar
  • viele Kerzen und Blumen

Im Folgenden erfährst du mehr zu den einzelnen Punkten.

Das perfekte Prinzessinnen-Brautkleid

Der vielleicht wichtigste Aspekt einer Prinzessinnenhochzeit ist ganz klar das perfekte Brautkleid. Hier darf es gern ein wenig mehr sein, denn wie im Märchen zu heiraten, bedeutet vor allem Tüll, Tüll und nochmals Tüll. Das Unterteil des Traumkleids darf bauschig sein und so eine wundervolle Silhouette formen – ein Reifrock hilft zudem dabei, die Lagen in Form zu bringen und dir das Gehen in einem pompösen Kleid zu erleichtern. Was du schon bei der Anprobe lernen wirst: Der “Kick” mit den Füßen ist beim Schreiten in einem Prinzessinnenkleid unabdingbar. So vermeidest du, mit den Brautschuhen im Kleid hängen zu bleiben. Viele Prinzessinnenbräute wünschen sich zudem einen Schleier sowie eine lange Schleppe: Letztere kann insbesondere beim Einzug in die Kirche und auf den Hochzeitsfotos so richtig glamourös und prächtig wirken. Beim späteren Feiern dagegen kann sie stören, achte daher vielleicht auf eine abnehmbare oder bindbare Schleppe, um dir den Tag etwas zu erleichtern. Schließlich wiegt ein Brautkleid dieser Größenordnung mehr als ein zartes Spitzenkleid, vor allem, wenn die Korsage zusätzlich noch mit viel Glitzer bestickt ist.

brautkleid tüll brautstrauss
©tolgart/ iStock
Unser Tipp: Passende Papeterie für Deine Prinzessinnenhochzeit

Die Traumlocation für eine Prinzessinnenhochzeit

Für eine Hochzeit wie im Märchen ist eine schlichte Gartenhochzeit im Zelt weniger geeignet. Stattdessen stellen sich viele Bräute ein Schloss mit Ballsaal und Garten oder eine schicke Villa vor.

Sicher gibt es auch in deiner Umgebung eine passende Location, die dir diesen Traum erfüllen kann. Außerhalb der Großstädte bieten auch viele Gutshäuser einen feierlichen Raum an, der deinen Ansprüchen gerecht werden kann. Achte bei der Planung eurer Hochzeit deshalb darauf, frühzeitig einen Besichtigungstermin auszumachen. Traumhafte Locations sind vor allem in den Sommermonaten schnell ausgebucht. Auch eine Winterhochzeit für Eisprinzessinnen ist inzwischen beliebter denn je.

Der Preis muss natürlich stimmen: Ein ganzes Schloss zu mieten, kann das Hochzeitsbudget ganz schön angreifen. Solltest du daher in Deutschland so gar nicht fündig werden, wäre vielleicht auch eine Hochzeit in einem Schloss im benachbarten Ausland etwas für dich – so können du und dein Prinz im Anschluss gleich weiter auf Hochzeitsreise gehen.

Burg Prinzessinnenhochzeit
Burgen und Schlösser sind die perfekte Kulisse für eine Prinzessinnenhochzeit. ©balaphotography/ iStock

Standesgemäßer Auftritt bei einer Märchenhochzeit

Die Kutsche ist ein weiteres Detail, das auf einer Prinzessinnenhochzeit keinesfalls fehlen darf. Wenn du deine Traumlocation gefunden hast, ist es Zeit, sich nach einem Dienstleister in der Nähe umzuschauen. Viele Anbieter haben spezielle Hochzeitskutschen, die nicht nur in festlichem Weiß gehalten sind, sondern auch mit den Hochzeitsblumen geschmückt werden können. Ob du ein offenes oder doch besser geschlossenes Gefährt wählst, hängt von den Wetterbedingungen, aber auch vom persönlichen Geschmack ab.

Cinderella-Hochzeit: Deko wie im Märchen

Ein Glück für alle Glitzer-Fans: Auf einer echten Prinzessinnenhochzeit kann es gar nicht genug funkeln! Bei der Tischdekoration könnt ihr zum Beispiel viele Elemente mit kupferfarbenem, silbernem oder goldenem Glitzerstaub veredeln, wie die Tischnummern, das Blumenbouquet oder die Namenskärtchen. Als Serviettenringe können auch selbstgebastelte Krönchen dienen, die du ganz einfach aus fester Pappe ausschneiden kannst. Alles darf an diesem ganz besonderen Tag ein wenig pompöser ausfallen, weshalb ein Meer aus floralen Gestecken in der gesamten Location für märchenhafte Stimmung sorgt. Zugegeben: Gerade der Einsatz von vielen Blumen kann schnell etwas kostspieliger werden – wer auf den Preis achten muss, sollte beim Thema Blumen ein wenig kürzer treten. Eine Alternative sind üppig rankende, grüne Gestecke mit floralen Akzenten. Sie sind ebenfalls echte Hingucker und zudem günstiger als hunderte weiße und roséfarbene Rosen.

Tisch Rosen Prinzessinnenhochzeit
Viele Rosen, goldenes Besteck und Pastelltöne – perfekt für eine Prinzessinnenhochzeit. ©Vadim Kuzubov/ iStock

Weitere Deko-Tipps:

  • Menükarten, Einladungen, Danksagungen mit filigraner Kalligrafie oder schönem Lettering gestalten
  • duftende Rosenseife als Geschenk für die Gäste
  • in der Location mit indirekter Beleuchtung und vielen Kerzen arbeiten – das sorgt für romantische Stimmung
  • einheitliches Farbkonzept in Pastelltöne
Tischdeko Hochzeit Gold
Ob Gold, Silber oder Kupfer: Glanz und Glitzer machen den Tisch extrafestlich. ©Vovchyn Taras/ iStock

Programmpunkte und Unterhaltung für die Gäste

Schmetterlinge oder Tauben in die Luft steigen zu lassen, ist bei jeder Hochzeit ein stimmungsvoller Moment. Aber auch für die spätere Unterhaltung der Gäste kannst du dir im Vorfeld Gedanken machen. Besorge zum Beispiel eine Fotobox sowie Accessoires, mit denen sich die Gäste als Prinzessinnen und Prinzen verkleiden können – Perücken, Kleider aus dem Kostümfundus, Perlen, Schwerter, Krönchen, Zauberstäbe und ein Steckenpferd sorgen für gute Unterhaltung nach der Trauung. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Prominente Beispiele für eine Prinzessinnenhochzeit

Besonders pompös heiratete im Jahr 2017 Victoria Swarovski – sie entschied sich damals für ein 46 Kilo schweres Prinzessinnenkleid im Wert von schwindelerregenden 800.000 Euro. Es handelte sich dabei um eine Sonderanfertigung des Designers Michael Cinco aus Dubai, der sich auf Cinderella-Roben spezialisiert hat. Das geht sicherlich auch günstiger und nicht minder prachtvoll, ihre Traumhochzeit zeigt aber, wie sich viele Frauen die perfekte Märchenhochzeit vorstellen.

Und auch Tennisprofi Serena Williams entschied sich bei einem ihrer drei Hochzeitskleider für eine ausgestellte Prinzessinnenform, ihr Kleid für die Vermählung stammte von Alexander McQueen. Im Anschluss an die Trauung wechselte sie ihr Outfit, um sich für die Feier besser bewegen zu können – das ist vielleicht auch eine Option für dich, wenn du dir vorstellen kannst, zwei Kleider für deinen großen Tag zu besorgen.

Wir hoffen, du hast einige schöne Inspirationen für deine Märchenhochzeit gefunden. Viel Spaß bei deinem ganz persönlichen Prinzessinnentraum!

Headerbild: ©ASphotowed/ iStock