Hochzeitstauben

Hochzeitstauben: So gelingt das romantische Ritual nach der Trauung

Pin It

Für viele Brautpaare ist es ein großer Traum, ihre Liebe nach der Trauung mit einem romantischen Ritual zu bekräftigen. Eine besonders schöne Möglichkeit dafür: Hochzeitstauben in den Himmel aufsteigen zu lassen. Damit dabei nichts schiefgeht, haben wir dir hier Tipps und Hinweise zusammengestellt.

Bereits seit der Antike wird Tauben eine einzigartige Bedeutung nachgesagt: Sie sollen den Himmelswagen der Liebesgöttin Aphrodite gezogen haben. Und auch im Alten Testament nehmen die Vögel eine besondere Stellung ein. Eine weiße Taube soll Noah mit einem Olivenzweig im Schnabel das Ende der Sintflut verkündet haben – seither symbolisieren Tauben den Frieden und die Treue. Sie stehen aber auch für Liebe und Fruchtbarkeit. Für viele Brautpaare gibt es daher kaum etwas Schöneres, als bei ihrer Hochzeit Tauben einzubinden.

Hochzeitstauben
Viele Paare hegen den Traum, zu ihrer Hochzeit Tauben in den Himmel fliegen zu lassen. ©iStock/kzenon

Hochzeitstauben fliegen lassen: Organisation und Ablauf

In den meisten Fällen organisiert das Brautpaar das Auflassen der Hochzeitstauben selbst. Du solltest aber vorsichtshalber Rücksprache mit deinen Trauzeugen halten: Manchmal organisieren auch einige der Gäste Tauben für eine Hochzeit, sei es als Überraschung oder als Hochzeitsgeschenk.

Üblicherweise werden Hochzeitstauben direkt nach der Trauung gen Himmel geschickt, wenn sich das Brautpaar und die Gäste draußen versammeln. Die Tiere werden meist in einen dekorativen Korb gesetzt und dann gemeinsam von den Frischvermählten freigelassen.

Tauben zur Hochzeit: Vielfältige Möglichkeiten entdecken

Mittlerweile vermieten viele Züchter ihre Tauben für Hochzeitszeremonien. Ebenso vielfältig wie die Anbieter sind auch die Angebote – und die daraus resultierenden Kosten. Du solltest dir also im Vorfeld genau überlegen, was du dir wünschst:

  • Wie viele Hochzeitstauben möchtest du aufsteigen lassen?
  • Möchtest du mit den Tauben Fotos machen?
  • Inwiefern sollen die Gäste involviert sein?
  • Wie soll die Kiste aussehen?
  • Willst du weitere Extras (Urkunden, roter Teppich etc.)?

Einige Züchter bieten für Hochzeiten spezielle “Tauben-Pakete” an, die unterschiedliche Leistungen beinhalten. So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, dass ihr als Brautpaar nicht nur die Tauben aus der Kiste in den Himmel aufsteigen lassen, sondern auch mit ihnen für eure Hochzeitsfotos posieren könnt.

Hochzeitstauben
Ihr könnt euch mit euren Hochzeitstauben sogar für euer Hochzeitsalbum fotografieren lassen. ©iStock/ASphotowed

Was kosten Hochzeitstauben?

Meist starten die “Tauben-Pakete” der Züchter bei 165 Euro und können bis zu 400 Euro kosten. Um am Ende eurer Hochzeit im Budget zu bleiben, solltet ihr schon bei der Planung rund zehn Euro pro Taube einkalkulieren – das kann allerdings je nach Züchter und euren individuellen Wünschen variieren.

Einige Züchter bieten gegen einen Aufpreis auch an, die Kiste, aus denen die Hochzeitstauben freigelassen werden, nach euren Vorstellungen zu schmücken. Weiteren Extras, ganz nach euren Vorstellungen, sind auf Anfrage so gut wie keine Grenzen gesetzt. Ob roter Teppich, Luftballons oder Musik: Erlaubt ist, was gefällt – und den Tieren keinen Schaden zufügt. Sprecht eure Wünsche einfach mit eurem Anbieter ab, bedenkt dabei jedoch, dass mit jedem weiteren Detail zusätzliche Kosten auf euch zukommen.

Tipp: Bei eurem Budget solltet ihr auch die Anfahrtskosten des Anbieters nicht vergessen.

Welche Tauben als Hochzeitstauben?

Bei der Auswahl der Hochzeitstauben solltest du darauf achten, dass es weiße Brieftauben sind. Lach- oder Pfautauben sind zwar manchmal billiger – sie haben aber auch einen wesentlich schlechteren Orientierungssinn. Da die Tauben nach dem Auflass zurück zu ihrem Heimatschlag fliegen müssen, kann es daher sein, dass einige Tiere sich auf dem Rückflug verirren.

Übrigens: Der Begriff “Turteltauben” kommt übrigens nicht von ungefähr: Wenn sich zwei Tauben gefunden haben, verbringen sie den Rest ihres Lebens miteinander – genau das, was sich Ehepaare auch wünschen.

Hochzeitstauben
Achte darauf, dass es sich bei deinen Hochzeitstauben um weiße Brieftauben handelt. ©iStock/AlenaZamotaeva

Artgerechte Haltung von Hochzeitstauben

Bitte denke daran: Das Wohl der Tiere sollte im Vordergrund stehen – auch auf eurer Hochzeit. Informiere dich deshalb vorher darüber, wie die Lebensverhältnisse der Tauben beim jeweiligen Anbieter sind: Wirkt er seriös? Beantwortet er dir alle Fragen? Bietet er den Tauben eine artgerechte Haltung? Vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass du den Züchter im Vorfeld besuchen kannst. Welche Bedingungen für eine artgerechte Haltung erfüllt sein müssen, lässt sich online schnell recherchieren.

Tipp: Vielleicht haben Freunde oder Bekannte bei ihrer eigenen Hochzeit schon Erfahrungen mit Tauben gesammelt und können dir helfen, einen passenden und vor allem seriösen Anbieter zu finden.

Hochzeitstauben
Achte darauf, dass der von dir gewählte Züchter seine Tauben artgerecht hält. ©iStock/FluxFactory

Romantische Symbolik: Alternativen zu Hochzeitstauben

Alternativ zu Hochzeitstauben kannst du beispielsweise auch Schmetterlinge nach deiner Trauung in den Himmel schicken. Aber auch hier solltest du dich im Vorfeld über die artgerechte Haltung der Tiere informieren.

Du möchtest deinen großen Tag lieber doch ganz ohne Hochzeitstauben oder andere Lebewesen feiern? Dann bieten sich Luftballons an, die du entweder mit deinem Partner oder mit eurer ganzen Hochzeitsgesellschaft in den Himmel schickst. Oftmals werden an diese zusätzlich Wünsche für das Brautpaar geheftet.

Ob Hochzeitstauben, Schmetterlinge oder Luftballons: Die Hauptsache ist, dass du mit deiner Wahl zufrieden bist und deinen besonderen Moment genießen kannst.

Headerbild: ©iStock/ASphotowed