Hochzeit-Haarschmuck

Zur Hochzeit: Haarschmuck mit Blumen, Strass und Perlen

Pin It

An ihrem großen Tag möchten viele Bräute nicht einfach irgendeine Frisur – sondern Haare, die ebenso schön sind wie das Brautkleid. Trage doch zur Hochzeit Haarschmuck! Hier gibt es Tipps und Ideen.

An die Hochzeitsfrisur werden viel Ansprüche gestellt: Sie soll toll aussehen, zur Braut und dem Brautkleid passen – aber auch den ganzen Tag halten. Trägst du zur Hochzeit Haarschmuck, hat das daher nicht nur einen optischen, sondern auch einen praktischen Nutzen. Etwa, wenn Spangen oder Reifen die Frisur in Form halten. Eine größere Herausforderung sind echte Blumen, die ihrerseits gehegt und gepflegt werden müssen, um in Form zu bleiben.

Wer noch keine Idee für Kopfschmuck bei der Hochzeit hat, bekommt hier tolle Ideen und Tipps. Von glamourös und aufwendig bis hin zum schlichten DIY-Look: So wertet Hochzeits-Haarschmuck wie Blumen, Strass, Haarreifen und Haarnadeln mit Perlen sowie eine Tiara oder ein Diadem die Frisur der Braut richtig auf.

Hochzeits-Haarschmuck
©angel_nt/ iStock

Welcher Hochzeits-Haarschmuck passt zur Braut?

Kleid, Schuhe, Frisur – das Outfit der Braut soll alles in allem eine runde Sache sein. Dafür müssen alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt werden. Meist fällt die Entscheidung, zu welcher Frisur die Haare am Tag der Tage gestylt werden, aber erst nach der Auswahl des restlichen Looks, insbesondere nach der Kleiderwahl. Daher kommen hier einige Beispiele typischer Braut-Looks – und die dazu passende Frisur samt Haarschmuck zur Hochzeit:

  • Klassisches Kleid mit klarem Schnitt: Hier passt der Klassiker unter den Frisuren am besten. Ein hoher Dutt oder ein Messy Bun unterstreichen den cleanen Style der Robe. Beim dazu passenden Schmuck für die Haare kann die Braut hierbei sowohl zum Diadem greifen, aber auch ein mit funkelnden Strasssteinen besetzter Haarreif sieht zu klaren Schnitten und eher klassischen Hochsteckfrisuren toll aus
  • Opulentes Kleid mit Tüll oder viel Spitze: Offene Haare mit Wellen oder Locken, kombiniert mit einem Diadem – das sieht zu üppigen Prinzessinnenkleidern schnell etwas kitschig wirken und den gesamten Look überladen aussehen lassen. Wer nicht wie Cinderella aussehen möchte, sollte zur kleineren und schlichteren Variante des Diadems greifen: einem schlichteren Haarreif aus Metall. Aber auch Haarklammern geschmückt mit Sternen, Perlen und Strasssteinen runden den Look perfekt ab, ohne zu übertreiben

Tipp: Haarreifen passen übrigens auch super zu kurzen Haaren.

  • Hochzeitskleider im Boho-Stil: Zu luftigen, weich fallenden Brautkleidern ohne viel Tüll und Pomp – etwa auch im Vintage-Stil – passen offene und halboffene Haare, glatt oder gewellt, wunderbar. Als Kopfschmuck eignen sich echte Blüten oder Kunstblumen in Flechtfrisuren bestens, um das romantische, natürliche Feeling noch zu unterstreichen.

Zu den verschiedenen Möglichkeiten des Hochzeits-Haarschmucks folgen nun weitere Details.

Der Klassiker zur Hochzeit: Haarschmuck mit Blumen

Sehr natürlich und ein wenig mädchenhaft – Blumen im Haar verleihen jedem Look der Braut eine besondere Note. Sie funktionieren beim:

  • Boho-Style (Erdtöne)
  • Retro-Romantik-Look (Weiß, Rot)
  • Hippie-Flower-Power (bunt gemischt mit vielen gelben Komponenten)
  • klassisch-eleganter Style (eher einfarbig, meist weiß)

Tipp: Du kannst deinen Stil auch schon in deine Hochzeitseinladungen einfließen lassen. Schöne Beispiele findest du hier.

Haarschmuck Hochzeit
LiquidFieldStudios/ iStock

Man unterscheidet bei Hochzeits-Haarschmuck mit und aus Blumen grob zwischen drei Varianten:

Blumenkranz: Die aus ländlichen Regionen übernommene, eher rustikale Art des Hochzeits-Haarschmucks eigent sich sowohl für Bräute mit offenen oder halboffenen Hochzeitsfrisuren, als auch für Styles mit geflochtenem Haar. Setze den Kranz auf den Hinterkopf  oder mehr in die Stirn – und stecke ihn dann mit Klammern fest

Einzelne Blüten: Stecke sie Stück für Stück in den Zopf oder das offene Haar und – unsichtbar für den Betrachter – befestige sie mit feinen Klammern. Dieser Style sieht, im Gegensatz zu dem bäuerlichen Kranz, ein wenig eleganter aus.

Seitliches Gesteck: Links oder rechts, das ist egal. Nur zu groß sollte seitlich angebrachter Haarschmuck nicht sein. Dazu eignen sich Dutts, Flechtfrisuren oder Hochsteckfrisuren besser als eine offene Mähne. In der ließe sich das kompakte Gesteck nur schwer befestigen.

Echte oder Kunstblumen als Kopfschmuck?

Echte Blumen: Ganz klar, echte Blumen sehen auch als Haarschmuck zur Hochzeit immer schöner und natürlicher aus, duften vielleicht sogar. Doch sie haben auch einige Nachteile: Sie brauchen bereits vor dem Einsetzen ins Haar besondere Pflege, um überhaupt die Prozedur des Stylings zu überstehen. Außerdem fallen sie leichter aus der Frisur und verwelken irgendwann – schlimmstenfalls bereits gen Ende der Hochzeitsfeier – und müssen aus dem Haar genommen werden.

Kunstblumen: Kunstblumen müssen sorgfältig ausgewählt werden, um nicht zu billig zu wirken. Dann aber sind sie für eine Hochzeit oft die bessere Wahl. Richtig gestylt wirken die Blüten aus Stoff und Plastik dann auch nicht mehr künstlich.

Hier gilt: Je fester die Hochzeitsfrisur, desto besser kannst du die Blüten befestigen. In offenem Haar halten die feinen Blumen, so gut sie auch fixiert werden, einfach nicht so lange wie in Zöpfen oder Dutts.

Tipp: Rosen, Schleierkraut oder Efeu sind hier echte Klassiker und machen sich immer gut als Hochzeits-Haarschmuck.

Glamourös: Diadem als Hochzeits-Haarschmuck

Dieser Schmuck setzt ein echtes Statement und zieht definitiv alle Blicke auf sich: Wenn du dich als Braut für ein glitzerndes Diadem entscheidest, legst du den Fokus beim Hochzeitsoutfit auf den Haarschmuck und die Frisur. Man denke nur an die Hochzeiten der britischen Herzoginnen Kate und Meghan, die mit Diadem und Schleier bezauberten.

Haarschmuck Hochzeit
©CoffeeandMilk/ iStock

Ob mit Strass oder Perlen: Ein Diadem hat immer etwas märchenhaftes. Dabei gibt es das schöne Accessoire bereits zu erschwinglichen Preisen. Beachte hierbei, dass extrem preiswerte Exemplare sich schnell verfärben, Steine verlieren oder gar brechen können. Daher solltest du auch am Haarschmuck zur Hochzeit nicht zu arg sparen. Ein niedriger Dutt oder halb-offene Haare mit einem Flechtzopf, der das Diadem stützt, eigenen sich auch hier besser als komplett offenes Haar. Für 200 bis 300 Euro gibt es im Internet gut gemachte Repliken von echten Diademen.

Tipp: Es gibt auch Diademe oder Tiaren, die am Hinterkopf am Dutt oder Haarkranz befestigt werden können statt am Oberkopf. Ebenfalls sehr elegant.

Hochzeit Haarschmuck
©wundervisuals/ iStock

Kleiner Haarschmuck, große Wirkung: Hochzeits-Haarreif

Diese Variante für Haarschmuck zaubert mit wenig Aufwand ein echtes Highlight in die Frisur. Der Fantasie sind bei Haarreifen keine Grenzen gesetzt: Unzählige Variationen – von aufwendig bis super schlicht – bieten für jeden Stil ein passendes Design. Praktisch: Der Reif hält die Haare in Schach und sorgt dafür, dass keine Strähne verrutscht. Und das Beste daran: Das Styling ist innerhalb von wenigen Minuten vollbracht. Besonders gut zur Geltung kommt der Reif, wenn die Partie, in der er steckt, nicht zu voluminös ist. Denn dann verschwindet das schöne Teil in der Haarpracht.

Tipp: Aktuell stellen Designer immer mehr Haarreifen mit Perlen vor. Hierbei kannst du zwischen großen und kleinen, echten und Kunstperlen unterscheiden. Bei Hochzeits-Haarschmuck mit Echtperlenbesatz muss man mindestens mit Preisen zwischen 200 und 400 Euro rechnen.

Hochzeits-Haarschmuck
©CoffeeandMilk/ iStock

Haarnadeln mit Strass, Sternen, Herzen oder Perlen

Du willst zur Hochzeit Haarschmuck, der glitzert und glänzt? Das geht auch mit kleinen Accessoires. Haarnadeln mit Strass oder Perlen wirken einfach magisch – zumal kleine, gut befestigte Klammern in verschiedenen Formen zumindest von Weitem so aussehen, als würden sie im Haar schweben. Sterne, kleine Blüten, aber auch Herzen und Stecker mit Perlen wirken, wenn du sie gleichmäßig in der offenen Wallemähne verteilst, gleichermaßen märchenhaft und zurückhaltend. Sie highlighten jeden Look und passen zu nahezu jedem Outfit. Besonders schön wirken die Haarklammern mit Besatz natürlich in offenem Haar, aber sie machen sich auch gut in geflochtenen Frisuren oder klassischen Dutts.

Hochzeit Haarschmuck
Eine Haarklammer kann mit winzigen Blüten ein kleines Kunstwerk sein. ©Eva-Katalin/ iStock

Wo kaufe ich vor der Hochzeit Haarschmuck?

Um einen ersten Eindruck zu bekommen, geh ruhig direkt in ein Geschäft, das eine große Auswahl an Accessoires für die Haare hat – das kann ein Hochzeits-Geschäft, aber auch ein anderer Schmuckladen sein. So kannst du vor dem Spiegel in Ruhe etwas herumprobieren. Du musst den Kopfschmuck nicht sofort kaufen – mach dir erst einen Eindruck. Verändere die Frisur, um festzustellen, welcher Style am besten zu dem favorisierten Schmuck passt. Oft gibt es in Geschäften mit einem großen Sortiment auch Haarteile – falls die Haare bei der Hochzeit mit Extensions ergänzt werden.

Danach empfiehlt es sich aber, auch im Internet nach Ideen zu stöbern. Auf Instagram und Pinterest finden sich unter dem Hashtag #hochzeitshaare und #weddinghair und #bridehair unzählige Fotos von tollen Ideen für Haarschmuck zur Hochzeit.

Haarschmuck zur Hochzeit selbst gestalten

Wer sich zutraut, seinen Haarschmuck zur Hochzeit selbst zu basteln, sollte sich vorher ausreichend informieren, was dazu nötig ist – und abwägen, ob man das DIY-Projekt rechtzeitig vor der Hochzeit fertig bekommt. Auch eine Beratung in einem Fachgeschäft für Bastelbedarf macht Sinn, hier kann das richtige Material empfohlen werden. Es lassen sich beispielsweise aus Kunstleder tolle Blüten formen, die dann – mit Hilfe von Heißkleber – auf Haarspangen geklebt werden können. Oder man setzt einzelne Perlen nebeneinander auf eine Spange – schon hat meine eine edle Variante des Haar-Accessoires.

Jetzt hast du die Qual der Wahl – aber mit diesen Ideen wirst du mit Sicherheit bei deiner Hochzeit mit dem Haarschmuck glänzen, der perfekt zu dir und deinem Outfit passt – und haargenau die richtige Entscheidung treffen!

Headerbild: ©brickrena/ iStock