Industrial Chic: So gelingt euch die perfekte Trauung

Pin It
Schon mal über ein Hochzeitskonzept im urbanen Industrial Chic nachgedacht? Wenn ihr tatsächlich anders als die anderen heiraten wollt, ist eine Shabby Chic Hochzeit vielleicht genau das Richtige für euch. Dabei spielen die passenden Räumlichkeiten eine entscheidende Rolle: Vom Lokschuppen über die Fabrikhalle bis zur Oldtimer-Werkstatt – ihr braucht den entsprechenden Raum für diese ungewöhnliche Idee. Wir sagen euch, worauf es ankommt und wie ihr das Thema etwa auch im Dekokonzept umsetzen könnt.

Kreative Hochzeitslocation für Stilbewusste

Wenn alter Industriecharme auf detailverliebte Dekoration trifft, dann erwartet euch eine richtig coole und kreative Feier, an die sich eure Gäste noch lange erinnern werden. Eine Hochzeit im Industrial Chic benötigt jedoch viel Fingerspitzengefühl. Am besten harmonieren Vintage-Elemente und der Boho-Stil dazu, denn die Location selbst erzählt durch viel Stahl und Beton bereits von glanzvollen früheren Tagen. Dann sind Retro-Elemente und verträumte Details genau die richtige Ergänzung.
Besondere Hochzeitslocations sind voll im Trend: Ob ihr nun eher die Scheunenhochzeit bevorzugt oder inmitten von Industriearchitektur heiraten wollt, bleibt natürlich ganz eurem Geschmack überlassen. Wichtig ist, dass ihr in eurer Stadt bzw. eurem Gebiet die passende Location findet. Denkt mal nach: Welche Kulissen würden sich in eurer Umgebung für ein Industrial Chic Hochzeitsfest eignen? Häufig sind solche Industrieschätze in öffentlicher Hand. Fragt in der Stadtverwaltung nach, wo ihr eure Feier abhalten dürft und wie die entsprechenden Konditionen dafür sind.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Delivered 2 wedding galleries today and editing the coolest branding session now. I did good! Can I have a beer now? 🤗

Ein Beitrag geteilt von Barbara O Photography (@barbaraophotography) am

Tischdeko: Von Altglas bis Apothekerfläschchen

Für Vintage-Flair am Tisch sorgen Tischdecken aus einfachen Baumwollstoffen oder Leinen, die gerne auch knittern und Falten schlagen dürfen. Farblich haltet euch am besten an kühle, maskuline Töne, eben passend zum Industrial Chic:
etwa Grau, Braun oder Schwarz, aber auch gebrochene Weiß- und Naturtöne zusammen mit Beige, Grün oder Gold.
Die Tischdecken dürfen gerne uppig bis zum Fußboden herabhängen und dabei noch überstehen. Auch in der Tischdeko könnt ihr ein tolles Vintage-Flair schaffen: Etwa durch dicke Kerzen in verschiedenen Größen, am besten direkt auf die Tischdecken gestellt und ganz ohne Kerzenständer locker auf den Tischen verteilt.
Style-Tipp:
Besorgt euch richtig viele Kerzen und stellt noch weitere davon entweder direkt auf die Fenstersimse oder gruppiert sie an einzelnen Punkten direkt am Boden, etwa am Eingangsbereich oder zwischen zwei Fenstern. Hier ist von weiß bis hin zu dunklen Schattierungen ein einheitlicher neutraler Farbton die beste Wahl.
Bei der Tischdekoration sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders schön: Details in Bronze.

Blumenschmuck: unkompliziert, locker arrangiert, greeny

Euren Blumenschmuck arrangiert ihr am besten ganz locker in verschiedensten Gläsern – vom Altglas bis zum Apothekerfläschchen. Speziell die haben diese alten Aufschriften aufgeklebt, also wie geschaffen für den Industrial Chic. Bei der Blumenauswahl könnt ihr euch ganz frei fühlen. Es passt vieles zu diesem Stil, von Ranunkeln über Hortensien bis
hin zu einfachen Wiesenblumen. Wichtig ist nur, dass alles ganz unkompliziert in die Gläser gesteckt wird und die Blumensorten nicht zu edel sind. Rosen oder Lilien würden hier eher nicht besonders harmonieren. Und auch hier sieht eine Gruppierung verschiedener Blumen- und Blütenmuster einfach lässig und authentisch aus. Dazwischen machen sich zum Beispiel verschiedene Farne, Olivenzweige oder Eukalyptus-Zweige sehr gut. Denn der Greeny Trend ist auch zum Industrial Style eine sehr gute Kombination.
Einzelne Zweige sind ein wunderschönes Accessoire.

Raumdeko: Fässer, Paletten, Wimpelketten

Eine kreative Herausforderung ist sicherlich, gekonnt und kreativ mit den unkonventionellen Raumbegebenheiten umzugehen. Hier ist vieles möglich, erfordert aber eine freie und offene Herangehensweise. Grundsätzlich sei gesagt: Stellt euch zunächst vor, welche Stimmung ihr schaffen wollt. Habt ihr das Bild einer lockeren Gartenparty oder eine Sommernacht am Strand im Kopf? Sehr gut. Dann besorgt euch Elemente zur Raumdeko, die diese Stimmung unterstreichen, am besten im DIY-Look.

Was eure Hochzeit im Industrial Chic zur coolsten Party der Stadt werden lässt:

  • gemütliches BBQ-Essen an langen Tischen
  • vielleicht sogar ein Foodtruck unter freiem Himmel
  • lässige Strandliegen zwischen Palmen- oder Bambuspflanzen
  • alte Metallfässer als Stehtische umfunktioniert
  • Candy-Bar und Buffettische aus aufgestapelten Paletten
  • Klemmbretter für die Menükarte und die Sitzordnung
  • Quastengirlanden und Lichterketten mit schlichten Glühbirnen
  • Bier aus Flaschen und Cocktails aus schweren Gläsern

Planung für die Heirat im Industrielook

Ja, eine Hochzeit im Industrial Chic ist vielleicht für manche Gäste etwas gewöhnungsbedürftig. Aber ganz ehrlich: Es ist eure Feier, traut euch, individuell zu sein und eure persönliche Version eurer Traumhochzeit zu feiern. Macht euer Ding und fragt nicht nach jeder einzelnen Meinung. Wichtig ist nur – und das gilt für alle Hochzeiten, die nicht im herkömmlichen Restaurant stattfinden, – die genaue Planung und ein konsequentes Vorgehen nach Konzept.
Schließlich sollet ihr euch an eurem Hochzeitstag um nichts mehr kümmern müssen. Ein paar grundsätzliche Tipps: Plant ein Stil- und Farbkonzept, das es euch erleichtert, den berühmten Roten Faden durch das Geschehen zu ziehen. Macht einen Ablaufplan: Wer kommt wann, wo an, wann gibt es welche Versorgung, wann und wie verlagern sich Location-Punkte etc. Holt frühzeitig andere mit ins Boot: Weddingplaner, Trauzeugen, gute Freunde, Caterer, DJ, Barmann etc. Eine gute Vorbereitung hilft euch nämlich, euch besser darauf zu konzentrieren, was ihr nie vergessen solltet: euren großen Tag zu feiern, gute Gespräche zu führen, ausgelassen zu tanzen und eure Liebe zu zelebrieren.